Die Dunkle Materie: Wo sie sich zeigt und wie wir nach ihr suchen

Dr. Klaus Eitel, KIT

Die Gruppe Dunkle Materie forscht am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zum Nachweis von schwach wechselwirkenden Teilchen (Weakly Interacting Massive Particles, WIMPs), um der "Dunklen Materie" auf die Spur zu kommen, einem der größten Rätsel des Universums. Die EDELWEISS Kollaboration ist eine Zusammenarbeit von 11 Instituten aus 4 Ländern, die im Fréjus Tunnel in einem Untergrundlabor (Laboratoire Souterrain de Modane, LSM) unter 1800m Gestein ein Detektorfeld aus Germanium-Bolometern betreibt, das in der Lage ist, die deponierte Energie beim Stoß eines WIMPs an einem Germanium-Kern nachzuweisen. In der Forschungsgruppe am Institut für Kernphysik (IKP) wurde das Myon-Vetosystem konstruiert und aufgebaut, das im kontinuierlichen Messbetrieb ist. Neben der Analyse der Experimentdaten haben wir auch eine neue elektronische Datenauslese in Zusammenarbeit mit dem IPE erstellt. Das EDELWEISS Experiment konzentriert sich in seiner dritten Ausbaustufe als EDELWEISS-III insbesondere auf die Suche nach WIMPs mit kleinen Massen im GeV-Bereich.

Zurück

Die Vorträge finden üblicherweise im Vortragssaal des Naturkundemuseums Karlsruhe statt. Der Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um eine Spende zur Begleichung unserer Unkosten wird gebeten.

Anschrift: Naturkundemuseum Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe

Das Naturkundemuseum Karlsruhe liegt gut erreichbar mitten in der Innenstadt am Friedrichsplatz.

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Von den Haltestellen "Herrenstraße" und "Marktplatz" (Stadtbahn S1/S11, S2, S5 und Straßenbahn 1, 4 und 5) ist das Museum jeweils in wenigen Gehminuten zu erreichen. Informationen über die elektronische Fahrplanauskunft der KVV.
  • Auto: B10 Stadtmitte auf die Kriegsstraße. Am Ettlinger Tor Richtung Stadtmitte. Parkhäuser: "Friedrichsplatz", "Landesbibliothek", "IHK" oder "ECE Ettlinger Tor-Center". Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Parkhäuser.