Bodes Nebel (M81 und M82)

von Thomas Reddmann (Kommentare: 1)

M81 (l) +M82 (r), 14"Newton der Heinz-Deininger-Sternwarte der AVKa, Komakorr + 0.7x Reducer, Sony 5000, 90x30sec, 1250 ISO

M81 + M82 am 17.03.2017

Eine klare Nacht vor einer längeren vorausgesagten Regenperiode wollte bis zum baldigen Mondaufgang noch astrofotografisch genutzt werden, um nicht ganz aus der Übung zu kommen. Die Objektwahl fiel auf die sogenannten Bodeschen Nebel M81 und M82 im Sternbild Großer Bär, gewissermaßen als Appetitanreger für die kommende gute Galaxiensichtbarkeitsperiode. Beide Galaxien passen leider nicht in Gänze zusammen ins Gesichtsfeld, aber bieten doch einen schönen Gesamteindruck.

Die Sony 5000 Kamera lässt bei den verschiedenen Serienaufnahmefunktionen leider nicht zu, ohne direkten Dunkelabzug nach jeder Aufnahme zu fotografieren, deshalb wurden die insgesamt über 2h auf dem Objekt zu weniger als der Hälfte für das Photonensammeln genutzt. Wegen der mangelnden H-alpha-Empfindlichkeit der Kamera (Originalzustand) kommen die H-alpha-Filamente in M82 nicht zur Geltung (siehe Detailausschnitt).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Martin Dürrschnabel |

Eine schönes Pärchen, bei dem man am M81 die Spiralarme und an M82 die innere Struktur deutlich erkennen kann. Gratulation zur tollen Aufnahme, die zeigt, dass man auch ohne teuere Astrokamera schöne Aufnahmen erstellt bekommt.